Naturschutz-Themen

Hier greifen wir Themen aus unserer Naturschutzarbeit auf.


Igel im Fokus von Mähroboter, Fadenmäher, Tellersense & Co.

 

Seit Jahren werden in Igelstationen und Igelpflegestellen (schwer) verletzte Igel eingeliefert, deren Wunden auf unbedachten Umgang mit Fadenmähern, Tellersensen u.ä. Gartengeräten, zurückzuführen sind. Zusätzlich drängten Mähroboter erfolgreich auf den Markt. Häufig kommen diese Geräte in den Abendstunden und nachts zum Einsatz. Mehr ...

 

 


Rastplätze für Zugvögel

 

Limikolen (Watvögel), Enten, Singvögel und verschiedene Greifvögel, die zum Teil im hohen Norden, in der arktischen Tundra, Spitzbergen, Island oder Sibirien brüten, ziehen im Spätsommer und Herbst in ihre Überwinterungsgebiete nach Süden. Mehr ...


Bluthänflich Quelle: Schleicher/NABU Rhein-Erft

Eine Vogelfreundin erinnert sich

 

Als Referentin im NABU Rhein-Erft-Kreis leitete ich viele Jahre vogelkundliche Wanderungen und ließ die Teilnehmer an meinem Wissen und meiner Bewunderung an den gefiederten Mitbewohnern der Erftaue rund um die Gymnicher Mühle teilhaben. Mehr ...

 


Sichere Wasserbehälter als Tränke Foto: Horst Hennchen

Offene Wasserstellen - Tödliche Gefahr für Vögel

In unserer Region ist es heutzutage in erster Linie die Pferdehaltung, die unsere Wiesen- und Weidelandschaft prägt. Auf jeder Pferdeweide stehen Wasserbehälter, die insbesondere für Vögel zu einer tödlichen Falle werden können. Mehr ...


Netzwerk Streuobstwiesenschutz NRW

Seit Ende 2016 sind Streuobstwiesen in NRW gesetzlich geschützte Biotope. Landwirtschaft, Naturschutz und das Land Nordrhein-Westfalen setzen sich gemeinsam für den Schutz, den Erhalt, die Pflege und die Neuanlage von Streuobstwiesen ein. Mehr ...


Junge Turmfalken im Nistkasten Bild: Udo Hürten

Brühler Turmfalken im Aufwind

Allein auf vier Kirchtürmen hat der Turmfalke 2017 erfolgreich gebrütet. Die Pastoren und Kirchenvorstände sind für ihre Aufgeschlossenheit besonders zu loben. In der Christuskirche war der Turmfalke bis etwa 2005 Brutvogel, danach wurde er von Dohlen verdrängt. Mehr...


Das Naturschutzgebiet „Ehemalige Klärteiche Bedburg“ – ein einzigartiges Vogelparadies im Rhein-Erft-Kreis

Seit dem Ende der Zuckerproduktion in Bedburg 1995 haben sich die ehemaligen Klärteiche zu einem wichtigen Rastplatz für eine Vielzahl seltener Wasser- und Watvögel entwickelt. Mehr...


Bild: Karl-Heinz Blumenthal

Führung durch rekultivierte Wälder am 4. Oktober 2018

Welche Chancen und Risiken sich hinter der Rekultivierung der Tagebauflächen verbergen. Nach Abzug der Kohlebagger entstanden in den ehemaligen Tagebaugebieten um Hürth Seen, Wälder, Wiesen und Äcker mit völlig neuen ökologischen Eigenschaften. Mehr ...