Willkommen beim NABU Rhein-Erft

Der NABU Rhein-Erft wurde 1971 gegründet und ist mit ca. 1.700 Mitgliedern der größte Naturschutzverband in unserem Kreisgebiet. Wir verstehen uns als Anwälte für die Belange der Natur besonders im Rhein-Erft-Kreis und stellen unsere Fachkompetenz Behörden, Politikern und allen Institutionen zur Verfügung, die mit Eingriffen in den Naturhaushalt befasst sind.

mehr

Aktuelle Meldungen

NABU Rhein-Erft in Radio und Video

Quelle: Gerhard Gellinger auf Pixabay
Quelle: Gerhard Gellinger auf Pixabay

Liebe Naturschutzfreunde, 

wir stellen Ihnen die Arbeit des NABU Rhein-Erft vor:

 

  • Podcasts zum NABU Rhein-Erft (gesendet auf Radio Erft)
  • Video des Umweltzentrums Erftstadt mit Vorstellung des NABU

 

 

Erst die Arbeit, dann der Lohn: Der leckere Weg der NABU-Äpfel

NABU-Aktive beim Apfelverarbeiten
NABU-Aktive bei der Apfelverarbeitung Bild: Hartmut Volkammer

Nach der Ernte der letzten Äpfel des laufenden Jahres haben sich die Aktiven der NABU-Landschaftspflegestation (LPS) im Friesheimer Busch in Erftstadt an die Verarbeitung begeben. Nach schälen, kleinschneiden und pressen dann der Lohn: Der Duft von süßlichem Apfelsaft zog über das Gelände. 

Wie ich hörte, haben die Mitarbeiter der LPS jetzt den Saft mit etwas Hefe versetzt. Das schmackhafte Ergebnis wird wohl nicht lange auf sich warten lassen. Prost!

Herbstimpressionen aus dem Friesheimer Busch

NABU Projekte im Nordkreis

NABU-Aktive aus dem ganzen Rhein-Erft-Kreis trafen sich am 12.10. an den Elsdorfer Klärteichen, am Wiebachteich und der Asperschlager Ronne in Bergheim. Die Grundstücke gehören dem NABU und werden regelmäßig von Ehrenamtlern gepflegt. Ziel der Biotopbereisung war eine Bestandsaufnahme der Gebiete und die Diskussion über zukünftige Pflegemaßnahmen. 

Die Ortsgruppe Kerpen engagiert sich an den Elsdorfern Klärteichen ganz besonders. Arbeit gibt es hier genug: Neben dem Freihalten der Ufer der beiden Teiche und der Überwachung des Wasserstandes dokumentieren die Ornithologen die Wasservögel vor Ort.

 

Zwischen Bergheim-Oberaußem und Büsdorf betreut der NABU eine Grünlandfläche mit Hecken in der Asperschlager Ronne. Ein lokaler Landwirt nutzt die krautreiche Fettwiese. Da die Hecken überhandnehmen, wird bald ein Rückschnitt nötig. 

 

Zum Abschluss der Bereisung trafen sich die NABU bei Zwiebelkuchen und Kaffee im Millianshof in Rheidt-Hüchelhoven und diskutierten dort auch über die aktuelle Entwicklung an den Bedburger Klärteichen. Der Vorstand bedankt sich vielmals bei allen Referenten und der Organisatorin!

 

 

Biotopbereisung im Nordkreis


Termine NABU Rhein-Erft

Weitere Termine für den Rhein-Erft Kreis gibt es bei:
Umweltzentrum Erftstadt

Biologische Station Bonn/Rhein-Erft