Willkommen beim NABU Rhein-Erft

Der NABU Rhein-Erft wurde 1971 gegründet und ist mit über 1.900 Mitgliedern der größte Naturschutzverband in unserem Kreisgebiet. Wir verstehen uns als Anwälte für die Belange der Natur besonders im Rhein-Erft-Kreis und stellen unsere Fachkompetenz Behörden, Politikern und allen Institutionen zur Verfügung, die mit Eingriffen in den Naturhaushalt befasst sind.

mehr

Aktuelle Meldungen

Ein neuer Bock für die Ziegendamen

Ziegenbock

Der junge Langhörnige am Obstbaum ist unser neuer Walliser Schwarzhals-Ziegenbock Knut. Er stammt vom Züchter Rosenkranz in Derschen/Westerwald ist zwei Jahre alt und leinenführig. Er ist ein ausgeglichener Vertreter und kommt gut mit den anderen Ziegen- und Schafböckchen klar: Ein kräftiges, großes Tier mit üppigem Ziegenbart.

Text und Bild: Marion Jung

Naturschützer gesucht – NABU Rhein-Erft wirbt um Verstärkung

Ein neuer Trupp ist unterwegs!

 

Wer klingelt denn da? Das wird sich in den nächsten Tagen manch einer im Rhein-Erft-Kreis fragen. Studierende besuchen ab dem 5. Oktober die Menschen im Rhein-Erft-Kreis, gehen von Tür zu Tür, informieren und werben für den NABU.

Die Studierenden, die im NABU-Shirt und mit Ausweis für den NABU unterwegs sind, sammeln kein Bargeld oder Spenden. Sie werben für neue Mitglieder, aktive Unterstützer und informieren über die örtliche Naturschutzarbeit. Denn die Natur braucht eine Lobby.

„Ohne unsere Mitglieder könnten wir unsere zahlreichen Projekte gar nicht durchführen“,  sagt Wolfgang Dingarten vom NABU-Rhein-Erft. Nicht nur die finanzielle Unterstützung ist wichtig. „Jedes Mitglied im NABU ist eine Stimme für die Natur“, erläutert der Vorsitzende die Bedeutung der Mitglieder für den Verband und die Naturschutzarbeit.

Mehr als 1.900 Mitglieder hat der NABU im Rhein-Erft-Kreis bereits. Jetzt will der NABU mit der Informationskampagne seine Öffentlichkeitsarbeit stärken und weitere Freunde der Natur gewinnen. „Wir hoffen, dass wir bei der Bevölkerung willkommen sind“, sagt auch Geschäftsführer Hartmut Kaftan.


Weitere Informationen gibt es bei Hartmut Kaftan vom NABU Rhein-Erft unter Telefon 02235 73759.

mehr lesen

Kürbisse, Kartoffeln, Äpfel und … Masken - Die Erntewerkstatt 2020

Erntewerkstatt NABU Rhein-Erft Quelle: Steffi Krieg
Erntewerkstatt NABU Rhein-Erft Quelle: Steffi Krieg

Mit einem gut durchorganisierten Programm, einem umfassenden Hygienekonzept und fünf Betreuern konnte die Erntewerkstatt als einzige Ferienwerkstatt in diesem Jahr doch noch stattfinden. Obwohl die Nachfrage nach dem Ferienprogramm riesig war, durften leider nur zehn Kinder daran teilnehmen.

 

Aufgeteilt in zwei Gruppen und unter Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand, Händewaschen, Alltagsmasken) ging es ab ins Gelände. Hier wurde fleißig geerntet, angefangen von Äpfeln auf der Streuobstwiese bis hin zu Kürbissen, Kartoffeln und Karotten aus dem NABUnten Garten. Aus all diesen frischen Zutaten bereiteten die Kinder täglich ihr eigenes Mittagessen zu. Doch auch Leckereien wie Apfelringe und Apfelgelee durften nicht fehlen. Der leckere Apfelsaft schmeckte den Kindern so richtig gut, denn den mussten sie ihn in anstrengender und kräftezehrender Arbeit mühsam aus den vorher kleingeschnippelten Äpfeln pressen. Zum Abschluss gab es traditionell noch ein Lagerfeuer mit Stockbrot. Selbstverständlich bestand der Teig auch hier aus selbstgemahlenen Vollkornmehl. Die Kinder hatten die Stockbrotstöcke vorher selbst geschnitzt und angespitzt. So wurde die Erntewerkstatt auch in diesem Jahr wieder zu einem unvergesslichen Ferienerlebnis für die Kinder. 

 

Hier finden Sie weitere Bilder der Erntewerkstatt.

 

Text und Bild: Steffi Krieg

mehr lesen

Mit Patenschaften die Natur stärken

Die ESK-SIC GmbH in Frechen hat mit fachlicher Unterstützung des NABU Rhein-Erft über 50 Nistkästen beschafft und wird diese jetzt auf ihrem Betriebsgelände aufhängen.

 

Dann sollen Mitarbeiter der ESK-SIC GmbH die Betreuung und Pflege der Nistkästen als Patenschaft übernehmen. Eine gute Idee, wie wir vom NABU Rhein-Erft finden.

Text und Bild: Benedikt Hillebrandt

Schmetterlingsfreundliche Gärten in Kitas ausgezeichnet

Tagpfauenauge Quelle:  Kathy Büscher, NABU Rinteln
Tagpfauenauge Quelle: Kathy Büscher, NABU Rinteln

Hier wohnen die Schmetterlinge gerne:  Die Kinder der Kita "Mühlenbach" und "Panama" in Kerpen haben dafür gesorgt, dass die bunten Falter immer etwas zu fressen finden. So mancher unter ihnen hat in den Gärten der Kitas auch einen Schlafplatz gefunden. 

Die Leiterin der "Mühlenbachkinder"  Manuela Weis und die Leiterin Stefanie Schlößer von der Kita "Panama" haben sich mit Ihren Einrichtungen beim NABU um die Auszeichnung "Schmetterlingsfreundlicher Garten" beworben. 

Im September war es dann soweit: NABU Aktive besuchten die Kitas und überreichten die kunterbunte Auszeichnung. Eindrücke der Aktionen der Kinder und von dem Tag der Auszeichnung finden Sie hier.

mehr lesen

Termine NABU Rhein-Erft

Weitere Termine für den Rhein-Erft Kreis gibt es bei:
Umweltzentrum Erftstadt

Biologische Station Bonn/Rhein-Erft