Kürbisse, Kartoffeln, Äpfel und … Masken - Die Erntewerkstatt 2020


Mit einem gut durchorganisierten Programm, einem umfassenden Hygienekonzept und fünf Betreuern konnte die Erntewerkstatt als einzige Ferienwerkstatt in diesem Jahr doch noch stattfinden. Obwohl die Nachfrage nach dem Ferienprogramm riesig war, durften leider nur zehn Kinder daran teilnehmen.

 

Aufgeteilt in zwei Gruppen und unter Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand, Händewaschen, Alltagsmasken) ging es ab ins Gelände. Hier wurde fleißig geerntet, angefangen von Äpfeln auf der Streuobstwiese bis hin zu Kürbissen, Kartoffeln und Karotten aus dem NABUnten Garten. Aus all diesen frischen Zutaten bereiteten die Kinder täglich ihr eigenes Mittagessen zu. Doch auch Leckereien wie Apfelringe und Apfelgelee durften nicht fehlen. Der leckere Apfelsaft schmeckte den Kindern so richtig gut, denn den mussten sie ihn in anstrengender und kräftezehrender Arbeit mühsam aus den vorher kleingeschnippelten Äpfeln pressen. Zum Abschluss gab es traditionell noch ein Lagerfeuer mit Stockbrot. Selbstverständlich bestand der Teig auch hier aus selbstgemahlenen Vollkornmehl. Die Kinder hatten die Stockbrotstöcke vorher selbst geschnitzt und angespitzt. So wurde die Erntewerkstatt auch in diesem Jahr wieder zu einem unvergesslichen Ferienerlebnis für die Kinder. 

19.10.2020

Text und Bild: Steffi Krieg