NAJU-Adleraugen aktiv !

Bericht & Fotos von Gisela Wartenberg

Sie machen ihrem Namen alle Ehre. Ausgerüstet mit Ferngläsern trafen sie sich am Freitag, dem 8. Januar 2016 im Umweltzentrum, um bei der NABU-Aktion Stunde der Wintervögel mitzumachen. Vor der NAJU-Hütte war unser Beobachtungsplatz. Zunächst sahen wir nur das „Übliche, Meisen, Amseln, Buchfinken, Tauben. Aber dann zog eine Formation von 54 Kranichen Richtung Süden. Wie wir aus dem Internet erfahren konnten, haben auch viele andere Leute Kraniche gesehen, die erst jetzt ins Winterquartier zogen.

 

So trainiert fuhren wir am Sonntag, dem 17. Januar 2016 mit Frau Wartenberg nach Kranenburg zur Wildgänsebeobachtung. In Friesheim fielen noch einzelne Schneeflocken. Aber unterwegs wurde das Wetter immer schöner. In der Nähe von Krefeld sahen wir aus dem Auto heraus erneut Kraniche.

 

 

In Kranenburg hatten wir viel Spaß mit dem dicken Eis am Marktbrunnen. Nach dem Mittagessen fuhren wir zum Bahnhof. Weil noch etwas Zeit war, tobten wir auf dem Spielplatz. Dann ging es los mit dem Bus. Kaum waren wir aus der Stadt heraus, sahen wir auch schon die ersten Silberreiher, und bald auch Wildgänse. In Zyfflich stiegen wir zur Beobachtung aus. Hunderte Gänse grasten in sicherem Abstand auf einer Wiese. Wie gut, dass die NABU- Naturführer zwei Spektive das sind ganz starke Ferngläser nur für ein Auge - aufgebaut  hatten. Damit konnten wir die Tiere ganz genau erkennen.

Dann fuhr der Bus weiter nach Holland. Dort, im Naturschutzgebiet Millingerwaard sahen wir nicht nur Gänse, sondern auch Wildrinder (Galloways) und Wildpferde (Koniks), die dort frei herumlaufen. Inzwischen flogen die ersten Gänse laut rufend zu ihren Schlafplätzen auf dem Wasser. Auf der Rückfahrt sahen wir fast auf jeder Wiese Gänse. Meist waren es mehr als hundert.

Zurück am Bahnhof stürmten wir wieder den Spielplatz und tobten uns aus, bevor wir uns auf die Rückfahrt machten.

Wer auch gern die Natur beobachtet und sie schützen will, ist herzlich willkommen in unserer Gruppe. Ab neun Jahren kann man mitmachen. Wir treffen uns alle zwei Wochen von 16.30 bis 18.00 Uhr in der Jugendhütte im Umweltzentrum Friesheimer Busch, Friesheimer Busch 1, 50374 Erftstadt-Friesheim. Die nächsten Termine bis zu den Osterferien:

 

Freitag, 12. Februar, Freitag, 26. Februar, Freitag, 4. März und Freitag, 18. März 2016.

 

 

 

Info bei G. Wartenberg, Tel. 02235 71464 oder

E-Mail: gisela.wartenberg@nabu-rhein-erft.de