Ein reiner Genuss - unser naturtrüber Apfelsaft

NABU-Herstellung und -Vertrieb / von Ernst Wolters

 

Der NABU leistet in Deutschland einen wichtigen Beitrag zum Natur- und Landschaftsschutz durch den Erwerb und die landschaftsgerechte Erhaltung und Pflege wertvoller Naturflächen. So gibt es in Erftstadt seit Jahren Wiesen, die wir mit immer seltener werdenden Hochstämmen alter Obstsorten bepflanzen konnten. Mit deren Erhaltung bewahren wir ein wichtiges Kulturgut. Obstwiesen sind auch ein prägender Bestandteil unserer Kulturlandschaft und nicht intensiv genutzte, mit Hochstämmen besetzte Wiesenflächen ein wichtiges spezifisches Biotop für unsere Pflanzen- und Tierwelt.

 

Neben dem Heu für die Schafe und Ziegen der Landschaftspflegestation des NABU im Friesheimer Busch liefern die ca. 160 Hochstämme alljährlich einen reichen Obstertrag. Hauptsächlich sind es Äpfel, die auch interessante Namen haben wie z. B. Geflammter Kardinal, Schöner von Nordhausen, Kaiser Wilhelm, Gewürzluiken, Rheinischer Bohnapfel, ... .

 

Leider gibt es bisher nur selten die Möglichkeit, die Ernte wie z. B. beim Obstwiesenfest als Tafelobst zu verkaufen. Den weitaus überwiegenden Teil lassen wir zu Apfelsaft pressen und in Flaschen füllen. In 2014 war der Probelauf mit ca. 600 Flaschen. Mit schönen Etiketten versehen gingen diese allein durch Mundpropaganda "weg wie warme Semmeln"! Die reiche Ernte im letzten Jahr ermöglichte den nächsten Schritt: ca. 1800 Flaschen naturtrüber Apfelsaft in zwei Partien. Der Geschmack ist durch die Mischung vieler unterschiedlicher Sorten wieder hervorragend. Dabei ist eine Haltbarkeit von mindestens zwei Jahren garantiert, natürlich ohne jegliche Zusatzstoffe. Nun wollen wir auch möglichst viele Genießer mit unserem Produkt erreichen und unseren Vorrat bis zur nächsten Ernte zum Preis von 2,- € je Flasche abgeben.

Die Vertriebswege sind noch nicht sehr ausgeprägt, der Saft steht aber jeden Samstag um 9.00 Uhr und um 13.00 Uhr im Umweltzentrum Friesheimer Busch für Sie zum Kauf bereit.

Übrigens: wenn Sie bei der Obsternte mithelfen wollen, sind Sie herzlich willkommen!
Ihr Ansprechpartner: Ernst Wolters, Tel. 02235/9941808 oder ernstwolters@web.de